Tel: 0212 - 290 27 42 / 43 | Flurstr.18 42651 Solingen | email:musikschule@solingen.de | www.musikschule-solingen.de
Posaune
 
Posaunenunterricht Das Blechblasinstrument Posaune entstand, im Gegensatz zur Ventilposaune, in seiner jetzigen Form erst 1450 in Burgund. Unter einer Posaune versteht man im allgemeinen eine Zugposaune, bestehend aus einem S-förmigen Rohr, in dessen einem Ende das Mundstück eingesetzt wird und das sich am anderen Ende zur Stürze erweitert.

Der Ton entsteht dadurch, dass der Spieler seine Lippen zum Vibrieren bringt. Die Tonhöhenänderung erfolgt durch den Zug, mit dem man sieben unterschiedliche Lagen erreicht. Dadurch verlängert man die effektive Länge des Instrumentes, sodass der Ton tiefer wird. Außerdem kann man durch schnelleres vibrieren der Lippen erreichen, dass ein höherer Ton gespielt wird. Über den Zug ist es ebenso möglich von einer Tonhöhe zu einer anderen zu "gleiten".

Eine gute Tonvorstellung und ein gutes Gehör sind beim Erlernen besonders hilfreich. Posaunisten sind gefragt in allen Orchestern und Bands von Klassik bis Jazz.
Der Förderverein
setzt sich für eine leistungesfähige Musikschule ein, will die Schüler durch Preise anspornen, fördert die Kommuni-
kation zwischen Schülern, Eltern und Lehrern
mehr...
70 Jahre Musikschule Solingen

PDF (27 MB)
Zentralstelle für den deutschsprachigen Chorgesang in der Welt